300 Prozent Straf-Aufschlag

Däne bezahlt Tankrechnung nach einem Jahr

Rosenheim/Pfraundorf - Ein 40-jähriger Däne tankte vergangenes Jahr für fast 100 Euro und vergaß das Bezahlen. Jetzt hat er seine Rechnung beglichen - 300 Prozent Straf-Aufschlag inklusive.

Der Däne war am Samstag gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern auf der A8 bei Pfraundorf (Kreis Eichstätt) unterwegs, als er Schleierfahndern der Polizeiinspektion Rosenheim ins Netz ging.

Die Beamten hatten eigentlich eine andere Zielgruppe, kontrollierten den 40-Jährigen aber dennoch. Und wurden fündig: Gegen den Dänen bestand eine INPOL-Ausschreibung wegen Tankbetrugs. Er gab auch sofort zu, vergangenes Jahr in Hessen für 97,27 Euro getankt und das Bezahlen vergessen zu haben.

Das durfte er nun gleich doppelt nachholen: Zum einen musste er die knapp 100 Euro sofort an den Tankstellenbereiber überweisen. Zum anderen behielt die Polizei 300 Euro so genannte Sicherheitsleistung ein. Das ist der Betrag, den die Staatsanwaltschaft in Hessen für den Tankbetrug als Strafe verhängen wird.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Bei Schleifarbeiten in einem Betrieb führte eine unglückliche Verkettung von Vorfällen dazu, dass Funken eine Explosion auslösten. Ein Mann ist schwer verletzt.
Explosion bei Schleifarbeiten: Mann fängt Feuer und erleidet schwere Verbrennungen
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß

Kommentare