Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

DAK-Mitarbeiter treten in Warnstreik

München - In mehreren bayerischen Städten sind am Mittwoch Beschäftigte der Krankenkasse DAK Gesundheit für mehr Geld in Warnstreik getreten. Eine Sprecherin bezeichnete das als überzogen und verfrüht.

In Nürnberg gab es nach Angaben der Gewerkschaft Verdi einen Demonstrationszug mit etwa 150 Teilnehmern. In München hätten etwa 100 Mitarbeiter bei dem Warnstreik mitgemacht, sagte Verdi-Fachbereichsleiter Robert Jung. Hintergrund ist die unmittelbar bevorstehende zweite Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen den Gewerkschaften und der DAK.

Auch in Schwaben habe es Aktionen gegeben, etwa in Augsburg, Memmingen und Neu-Ulm, sagte Jung. Seiner Einschätzung nach wird es nicht bei dem einen Warnstreiktag bleiben. „Ich glaube, wir müssen noch mal nachlegen.“ Eine Münchner DAK-Sprecherin bezeichnete die Warnstreiks angesichts der laufenden Verhandlungen als überzogen und verfrüht. „Wir sind ja an einer schnellen Lösung und an Kompromissen auf beiden Seiten interessiert“, sagte sie.

Mehr als 1000 Beschäftigte der drittgrößten Krankenkasse Deutschlands legten bundesweit für drei Stunden die Arbeit nieder. Die Gewerkschaft verlangt für die rund 16.000 Mitarbeiter der Krankenkasse unter anderem eine Einmalzahlung in Höhe von 1200 Euro für 2011 und rückwirkend zum 1. Januar 2012 eine Anhebung der Gehälter um fünf Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Marihuana-Anbauer überlegen sich für gewöhnlich gute Verstecke für ihre Pflänzchen. In Augsburg war ein Unbekannter besonders kreativ. 
Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 

Kommentare