Dank TV-Fahndung: Polizei nimmt Räuberin fest

Nürnberg - Dank einer Fernsehfahndung hat die Nürnberger Polizei eine mutmaßliche Bankräuberin festgenommen. Die 47 Jahre alte Frau soll bewaffnet zwei Banken in Nürnberg überfallen haben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Fall in der Vorwoche bei der ZDF-Sendung “Aktenzeichen...XY ungelöst“ gezeigt worden. Daraufhin hätten die Beamten elf Hinweise erhalten, darunter drei Anrufe mit konkrete Hinweise auf eine Frau. Am Freitagmorgen wurde die 47-Jährige von einem Spezialkommando der Polizei im Landkreis Nürnberger Land festgenommen.

Sie leistete keinen Widerstand. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung in Nürnberg fanden die Beamten eine Softairpistole, die einer echten Schusswaffen ähnlich sieht, sowie einen Teil der Beute. Als sie mit den Funden konfrontiert wurde, hat die Beschuldigte der Polizei zufolge ein Geständnis abgelegt.

Am 12. und 13. August hatte die Täterin mit auffallend roten Haaren zwei Banken in Nürnberg überfallen. Beim ersten Versuch hatte sie keine Beute gemacht, beim zweiten war sie mit mehreren tausend Euro in einer Plastiktüte geflohen.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare