Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Özil bricht Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 

Seit Montag vermisst

Dank Helikopter: Vermisster gefunden

Bad Aibling/Kolbermoor - Nach einer intensiven Suchaktion mit einem Helikopter ist ein 75-jähriger Mann aus Bad Aibling wieder gefunden worden. Er wurde seit Montag vermisst.

Wie rosenheim24.de berichtet, suchte die Polizeiinspektion Bad Aibling nach einem 75-jährigen Mann aus Bad Aibling. Er war am Montag gegen 12 Uhr zu seinem täglichen Spaziergang mit Walkingstöcken aufgebrochen.

Von diesem kam er nicht zurück. Seine Frau suchte zunächst alleine nach ihm und rief dann die Polizei hinzu. Diese suchte mit einem Hubschrauber die Strecke ab, die der Mann jeden Tag geht. Am späten Montagabend wurde die Suche jedoch zunächst ergenislos abgebrochen.

Der Mann hatte kein Bargeld bei sich und auch kein Handy dabei. Weil er an Parkinson erkrankt ist, braucht er Medikamente. Die Polizei setzte deswegen am Dienstag ihre Suche fort und fand den 75-Jährigen schließlich etwa 1,5 Kilometer entfernt von seinem Wohnsitz in einem Wald.

Er kam sofort ins Krankenhaus. Über seinen Gesundheitszustand ist bislang nichts bekannt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Mit seiner Selbsteinschätzung, er habe „Scheiße gebaut“, hat ein 41-Jähriger nicht Unrecht: Der Mann ist in Bamberg als Geisterfahrer fast in eine Polizeistreife gerast …
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß ist in Kumhausen (Landkreis Landshut) eine 31-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald

Kommentare