Stadtwerke Augsburg

Datenpanne: Tausende Kundendaten verschickt

Augsburg - Aus einer Treue-Aktion ist eine große Datenpanne geworden: Die Stadtwerke Augsburg verschickten tausende Kundendaten per Mail an andere Kunden.

Eine Treue-Aktion der Stadtwerke Augsburg ist gehörig schief gelaufen: Sie haben versehentlich eine Liste mit den Adressdaten von 26 400 Abokunden per Mail verschickt. Empfänger waren 240 langjährige Kunden, denen eigentlich mit einer Kinokarten-Verlosung gedankt werden sollte. Eine Sprecherin der Stadtwerke bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der „Augsburger Allgemeinen“. Statt des Briefes zur Kartenverlosung war am Mittwoch die Adressliste in den Mail-Anhang geraten.

„Wir sind zerknirscht“, sagte die Sprecherin. Jedoch seien keine sensiblen Daten wie Bankverbindung, Geburtstage oder Telefonnummern in Umlauf geraten.

Die Stadtwerke hatten den Fehler am Mittwochabend bemerkt und die Rückruffunktion des Mailprogramms aktiviert. Sie baten die 240 Empfänger, die Liste zu löschen. Zudem informierten sie den Landesbeauftragten für den Datenschutz und gingen an die Öffentlichkeit. „Der Fehler wäre zwar nicht anzeigepflichtig gewesen, wir wollten aber auf die Menschen zugehen“, sagte die Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Weil er zwei Frauen in Nürnberg umbrachte, steht ein 22-Jähriger vor Gericht. Nun ist im Prozess das Urteil gefallen.
Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
Ein vollbesetzter Kleinbus kam bei Schondra von der Straße ab und überschlug sich. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein 28-Jähriger starb.
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt
Der Allgäuer Markus Mayer will um die Welt fahren - auf seiner Vespa.
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.