Dauerregen in Bayern: Tunnel überflutet, Straßen gesperrt

München - Nach dem Hochsommer kam der Regen: In Bayern sind Straßen überflutet, Tunnel gesperrt, Trams werden umgeleitet, Züge kommen zu spät. Die Lage in München und Oberbayern:

Zwischen der Tegernseer Landstraße und dem Trappentreutunnel kam es am Donnerstag in der Früh zu Stau. Der Tunnel war überflutet. Ebenfalls gestaut hat es sich auf dem Mittleren Ring zwischen dem Innsbrucker-Ring-Tunnel und der Ifflandstraße, ebenfalls wegen Hochwasser. An der Dachauer Straße war ebenfalls ein Tunnel überflutet, die Linien der Tram 20 und 21 konnten deshalb nicht wie gewohnt fahren, sie wurden umgeleitet. Die Kreuzung Dachauerstraße/Max-Born-Straße war wegen Überflutung komplett gesperrt. Auf der B304 Dachau Richtung München zwischen Karlsfeld und der Max-Born-Straße kam es in München ebenfalls zu Stau wegen Überflutung.

In Pasing war die Offenbachstraße

In Pasing ist Wasser in die Pasing Arcaden eingedrungen.Von der Unterführung in der Offenbachstraße ist das Wasser in die Tiefgarage gelaufen. 40 Zentimeter stand das Wasser in der Tiefgarage, die Feuerwehr pumpt das Wasser derzeit ab. Außerdem steht Wasser im Aldi und im Lager. 

Hochwasser in München - Chaos in den Pasing Arcaden

Besonders schlimm hat es den Landkreis Weilheim-Schongau getroffen. Garagen und Keller sind überflutet, teilweise konnten die Weilheimer ihre Häuser nicht mehr verlassen.

Land unter in Weilheim

Land unter in Weilheim: Garagen und Keller geflutet

Die B17 Landsberg - Reutte war in beiden Richtungen zwischen Peiting-West und Steingaden überflutet.

Auf der B472 Peiting - Bad Tölz gab es in beiden Richtungen zwischen Peißenberg-Ost und der B2 bei Huglfing Sperren wegen überfluteter Straßen

Hochwasser in Peiting

Hochwasser in Peiting

Auf der Staatsstraße Schongau - Kaufbeuren gab es in beiden Richtungen zwischen Altenstadt und Schwabsoien Gefahr wegen Überflutung.

Die Staatsstraße Landsberg Richtung Weilheim war zwischen Rott und Weilheim gesperrt.

Die Staatsstraße Roßhaupten - Bad Bayersoien war in beiden Richtungen zwischen Steingaden und der B23 Echelsbacher Brücke wegen Überflutung gesperrt.

B304 Dachau Richtung München zwischen Karlsfeld und der Max-Born-Straße in München Stau wegen Überflutung

Wegen der starken Regenfälle sind vereinzelt die Bahnsteigunterführungen überschwemmt. Es kommt daher zu Behinderungen.

Hochwasser im Landkreis Dachau

Hochwasser im Landkreis Dachau

Vom starken Regen betroffen war auch der Landkreis Fürstenfeldbruck betroffen. Die Feuerwehren waren in Bruck und Gröbenzell im Dauereinsatz.

Volle Keller in Fürstenfeldbruck

Bruck: Feuerwehren im Großeinsatz

Land unter im Landkreis Miesbach

Land unter im Landkreis Miesbach

Überflutung durch den Hachinger Bach

Überflutung durch den Hachinger Bach

Die Staatsstraße Kufstein - Bad Aibling war in beiden Richtungen zwischen Bad Feilnbach und Torfwerk Feilnbach wegen Überflutung gesperrt. 

Ein schweres Unwetter hat es wieder in Riedering (Landkreis Rosenheim) gegeben. Straßen wurden überschwemmt und Keller geflutet. Laut rosenheim24.de gab es 150 Einsätze in der Nacht. 

Riedering: Straßen überschwemmt, Keller geflutet

Schon wieder schweres Unwetter in Riedering

Überschwemmte Straßen und Keller in Riedering

Überschwemmte Straßen und Keller in Riedering

weg

Bilder vom Hochwasser können Sie uns schicken unter info@merkur.de

Rubriklistenbild: © fib/BR

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare