+
In den orangefarbenen Landkreisen wird vor Dauerregen gewarnt, für die gelb markierten Regionen gilt eine Warnung vor Windböen.

Diese Landkreise sind betroffen

Mehrere Wetter-Warnungen für weite Teile Bayerns

  • schließen

München - Der deutsche Wetterdienst hat für mehrere Regionen in Bayern Wetterwarnungen herausgegeben. Welche Landkreise betroffen sind.

Ein Tiefdruckgebiet hängt über Bayern und bringt viel Nässe: Bis zu 30 Liter pro Quadratmeter regnet es in vielen Landkreisen rund um München. Für die Stadt München und die Regionen östlich davon gelten Sturmwarnungen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) treten dort Windböen mit bis zu 60 Stundenkilometern aus westlicher Richtung auf.

Für mehrere Landkreise westlich von München gilt eine Warnung vor Dauerregen:

  • Landkreis Starnberg
  • Landkreis Fürstenfeldbruck
  • Landkreis Weilheim-Schongau
  • Landkreis Landsberg
  • westlicher Landkreis Dachau
  • südlicher Landkreis Garmisch-Partenkirchen
  • Landkreis Aichach
  • Landkreis Augsburg

Für die Stadt München und mehrere Landkreise östlich der Landeshauptstadt warnt der DWD vor starken Windböen:

  • Stadt und Landkreis München
  • Landkreis Bad-Tölz
  • Landkreis Ebersberg
  • Landkreis Miesbach
  • Landkreis Erding
  • Landkreis Rosenheim

Die gesamte Unwetterwarnung ist auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare