DB-Schaffner dank neuer Handys künftig besser informiert

Nürnberg - Zugbegleiter der Deutschen Bahn (DB) in Bayern sollen Reisende dank moderner Handys künftig besser über Verspätungen oder Anschlusszüge informieren können.

Insgesamt seien 3500 Kundenbetreuer und Lokführer im bayerischen Regionalverkehr mit den neuen internetfähigen Mobiltelefonen ausgestattet worden, sagten Vertreter der Bahn am Dienstag im Nürnberger Hauptbahnhof. Die neuen Handys böten dem Zugpersonal ständig aktualisierte Informationen. Darüber hinaus lieferten sie auch andere nützliche Hinweise für Fahrgäste, etwa Rufnummern von Taxizentralen oder Öffnungszeiten von Tourismusbüros. Umgekehrt sollen Zugbegleiter Anschlusswünsche von Reisenden und Probleme damit direkt an die Servicezentrale der Bahn weiterleiten können, damit diese schneller darauf reagieren könne als bisher.

Die Kosten für die Anschaffung der Geräte und der Telefon- und Internetgebühren für drei Jahre belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Die Hälfte trägt die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die dafür wiederum die von der DB kassierten Strafzahlungen verwendet - zu diesen ist die Bahn etwa bei Zugverspätungen oder defekten und unsauberen Zügen vertraglich verpflichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare