Defektes Heizkissen: Familienhaus in Brand

Oettingen - Erneut hat ein defektes Heizkissen einen Wohnungsbrand verursacht. Das Feuer brach in einem Einfamilienhaus in Oettingen (Kreis Donau-Ries) aus.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, zog sich ein 65-jähriger Hausbewohner am Vorabend bei Löschversuchen mit einem Gartenschlauch Brandwunden zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Seine 60-jährige Frau und ihre 25-jährige Tochter erlitten einen Schock. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 50 000 Euro. Anfang Dezember war bei einem durch eine defekte Heizdecke ausgelösten Wohnungsbrand eine 77-Jährige in Bischofsheim (Kreis Rhön-Grabfeld) ums Leben gekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare