68-Jähriger bei Auffahrunfall getötet

Deggendorf - Ein 68-jähriger Mann ist am Karfreitag bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A 3 Regensburg-Passau bei Deggendorf getötet worden.

Drei weitere Personen wurden schwer, zwei leicht verletzt. Nach Polizeiangaben hatte ein Auto wegen eines Rückstaus auf der linken Autobahnspur anhalten müssen. Ein nachfolgendes Auto prallte voll in das stehende Fahrzeug. Dabei wurde die im Fond sitzenden Mitfahrer des stehenden Autos aus der Slowakei eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Der 68- Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus starb. Der Unfallverursacher wurde leicht, seine mitfahrende Frau schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare