+
Beim Raucher-Volksentscheid hatte Sebastian Frankenberger noch Grund zum Jubeln.

Frankenberger: Hausverbot in Bierzelt ist rechtens

Deggendorf - Rauch-Gegner Sebastian Frankenberger sorgt weiter für Wirbel: Nach dem Bierzelt-Verbot in Deggendorf stellt sich nun die Stadt hinter die Wirte.

Lesen Sie dazu:

Frankenberger fliegt aus dem Festzelt!

Frankenberger macht ein Jahr Bierzelt-Pause

Hier feiert Frankenberger auf der Wiesn

Sebastian Frankenbergers Hausverbot in den Festzelten auf dem Deggendorfer Volksfest wurde am Montag im Stadtrat behandelt. Das berichtet die Passauer Neue Presse (PNP). Demnach hat sich die Stadt hinter die Entscheidung der Festwirte gestellt. Ihre Begründung: Hätte Frankenberger die Festzelte betreten, wäre viel zu viel Tumult ausgebrochen.

Frankenberger war von einem Unbekannten angegriffen und umgeschubst worden. Frankenberger war der führende Kopf hinter dem Volksentscheid, der zu dem strengen Rauchverbot in Bayern geführt hat. Immer wieder sieht er sich Anfeindungen ausgesetzt.

Nach Angaben der PNP kam der Rechtsdirektor der Stadt Deggendorf zu dem Schluss, dass das Verhalten der Wirte nachvollziehbar sei. Die Stadt halte die Einlassverweigerung für sachgerecht und angemessen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare