Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt fast kein Zug mehr

Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt fast kein Zug mehr
+
Im Landgericht Deggendorf wurde der ehemalige Priester wegen sexuellen Missbrauchs in mehreren Fällen verurteilt.

Vor dem Landgericht Deggendorf

Missbrauchsprozess gegen Ex-Priester: Urteil ist gefallen

Wegen sexuellen Missbrauchs in mehreren Fällen und noch weiteren Vergehen stand ein Ex-Priester in Deggendorf vor Gericht. Jetzt ist das Urteil gegen ihn gefallen.

Deggendorf - Im Missbrauchsprozess gegen einen Ex-Priester hat das Landgericht Deggendorf den Angeklagten am Donnerstag zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Er wird in der Psychiatrie untergebracht. Die Frage nach einer anschließenden Sicherungsverwahrung hänge von einem möglichen Therapieerfolg ab, sagte der Vorsitzende Richter Thomas Trautwein. Die Behandlung werde viele Jahre dauern und ein Erfolg sei zweifelhaft. Jedoch: Der Angeklagte habe sich durch sein Geständnis die Chance eröffnet, irgendwann doch wieder in Freiheit zu kommen. Zunächst hatte der Angeklagte vor Gericht geschwiegen.

Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten am Montag eine langjährige Haftstrafe und die Unterbringung des Mannes in einer psychiatrischen Einrichtung beantragt. Die Staatsanwaltschaft forderte zudem eine Sicherungsverwahrung im Anschluss an die Verbüßung der Haftstrafe - zum Schutz der Allgemeinheit.

Nach Überzeugung des Gerichtes hat der aus Wuppertal stammende Mann seit Mitte der 1990er Jahre fünf Buben bei mehr als 100 Gelegenheiten schwer sexuell missbraucht. Verurteilt wurde er zudem wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Urkundenfälschung und Besitzes von jugendpornographischen Materials. Die Taten sollen vor allem im Raum Mainz und im Landkreis Deggendorf geschehen sein.

Von 2003 bis 2009 saß der Mann nach einem Urteil des Landgerichtes in Karlsruhe wegen Sexualstraftaten für fünfeinhalb Jahre im Gefängnis. 2008 war er nach einem kirchengerichtlichen Urteil in Freiburg aus dem Priesterstand entlassen worden.

dpa/lby

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Ein Orkantief sorgt weiter für stürmisches Wetter in Bayern und München. Zum Wochenanfang kommt dann richtig viel Schnee.
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
Eine Kuh hat einen Landwirt aus Bayern krankenhausreif getreten. Erst rannte das Rindvieh den 64-Jährigen um, dann trat es zu. Dabei wollte der Bauer bloß helfen.
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Ein tödlicher Unfall hat sich Freitagabend in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ereignet, als ein Auto frontal in einen Lkw krachte. Beide Fahrzeuge …
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt fast kein Zug mehr
Die Tarifverhandlungen sind gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München ist stark betroffen. 
Totales Bahn-Chaos am Montagmorgen: In Bayern fährt fast kein Zug mehr

Kommentare