Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte

Lieferwagen rast in Menschenmenge in Barcelona - Mehrere Verletzte
+
John Demjanjuk

Demjanjuk-Prozess: Streit zwischen Anwalt und Richter

München - Im Münchner Prozess gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher John Demjanjuk gibt es weiter Streit zwischen Verteidigung und Gericht.

Lesen Sie auch:

München übernimmt neue Mordermittlungen

Mord in Ulm? Ermittlungen gegen Demjanjuk

Demjanjuks Anwalt Ulrich Busch beantragte am Dienstag vor dem Landgericht München II die Aussetzung des Verfahrens, weil er notwendige Akten noch nicht eingesehen habe. Als Zeuge sagte der Ermittler Thomas Walther von der Zentralstelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg aus. Der Vorsitzende Richter forderte den Verteidiger mehrfach auf, den Zeugen nicht zu unterbrechen. Walther führte Ermittlungen gegen Demjanjuk, bevor das Verfahren an München abgegeben wurde. Demjanjuk soll als Wachmann im Vernichtungslager Sobibor im besetzten Polen 1943 bei der Ermordung von 27.900 niederländischen Juden in den Gaskammern geholfen haben.

John Demjanjuk: Der Prozess in München

John Demjanjuk: Der Prozess in München

Der 89-jährige gebürtige Ukrainer war im Mai 2009 von den USA nach Deutschland abgeschoben worden und steht seit Ende November vor Gericht. Bis Mai sind vorerst 35 Verhandlungstage angesetzt. Wegen Demjanjuks angeschlagener Gesundheit darf pro Tag nicht länger als zweimal 90 Minuten verhandelt werden. Demjanjuk schweigt zu den Vorwürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare