+
Der mutmaßliche NS-Verbrecher John Demjanjuk.

Demjanjuk-Prozess verzögert sich

München -­ Der Prozess gegen den mutmaßlichen NS- Verbrecher John Demjanjuk wird sich länger hinziehen als bisher geplant.

Am Dienstag kündigte der Vorsitzende Richter am Landgericht München an, dass weitere Termine bis Ende März angesetzt werden sollen. Grund für die Verlängerung sind unter anderem umfangreiche Dokumente, die noch verlesen werden müssen. Ihre Liste ist zehn Seiten lang.

Lesen Sie dazu auch:

Demjanjuk schweigt im Prozess

Staatsanwalt: Demjanjuk unbarmherziger Mordhelfer

Demjanjuk: Der Eklat

Demjanjuk-Prozess: Anwalt attackiert Gericht

Dazu zählen die früheren Aussagen von rund 100 gestorbenen “Trawniki“. Auch Demjanjuk soll laut Anklage ein solcher Wachmann gewesen sein. Gegen den 90-jährigen gebürtigen Ukrainer wird seit knapp einem Jahr wegen Beihilfe zum Mord an 27 900 Juden im Vernichtungslager Sobibor im Jahre 1943 verhandelt.

John Demjanjuk: Der Prozess in München

John Demjanjuk: Der Prozess in München

Noch nicht in den Prozess eingeführt ist auch das Urteil des Obersten Gerichtshofes in Israel, das den Angeklagten 1993 vom Vorwurf des Massenmordes in dem KZ Treblinka freigesprochen hatte. Demjanjuk sei mit einer anderen Person verwechselt worden. Die untere Instanz hatte den Staatenlosen 1988 zum Tode verurteilt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare