+
Frühestens im November beginnt der Prozess gegen John Demjanjuk.

Demjanjuk: Prozessbeginn nicht vor November 

München - Frühestens im November beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher John Demjanjuk. Das teilte das Landgericht München mit.

Lesen Sie dazu:

Prahlte der Angeklagte mit Kriegsverbrechen?

Verteidigung will Freispruch

Der Fall Demjanjuk:

Alles zum Fall Demjanjuk finden Sie hier.

Hintergrund:

Viele NS-Verbrecher erst nach Jahrzehnten verurteilt

Die Liste der meistgesuchten Nazi-Kriegsverbrecher

Mit der Entscheidung über die Eröffnung des Verfahrens sei nicht vor Ende dieses Monats zu rechnen, teilte die Justizpressestelle am Donnerstag mit. Etwaige Termine könnten nicht vor Anfang November stattfinden. Die Ärzte hatten dem gebürtigen Ukrainer eingeschränkte Verhandlungsfähigkeit bescheinigt, gegen ihn soll demnach nicht länger als täglich zweimal 90 Minuten verhandelt werden.

Die Staatsanwaltschaft München hat Demjanjuk bereits vor zwei Monaten wegen Beihilfe zum Mord in 27 900 Fällen angeklagt. Die Anklagebehörde wirft ihm vor, als Wachmann 1943 im Vernichtungslager Sobibor im besetzten Polen bei der Ermordung tausender Juden in den Gaskammern geholfen zu haben.

Demjanjuk sitzt seit seiner Abschiebung aus den USA im Mai in München-Stadelheim in der dortigen Krankenabteilung in Untersuchungshaft. Seit längerem wird spekuliert, dass der Prozess wegen seiner angeschlagenen Gesundheit im Gefängnis stattfinden könnte. Darüber wird jedoch erst entschieden, wenn das Verfahren zur Hauptverhandlung zugelassen ist. Erst dann werden Ort und Termine festgelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare