+
Der Entwurf "Knut - Der Träumer" des Nürnberger Bildhauers Josef Tabachnyk hat den Wettbewerb zum geplanten Denkmal für den Eisbären Knut gewonnen.

Denkmal für Eisbär Knut kommt aus Bayern

Nürnberg/Berlin - Die Entscheidung über das Denkmal für den verstorbenen Eisbären Knut ist gefallen: Ein Bildhauer aus Nürnberg darf das Kunstwerk im Berliner Zoo errichten.

Aus über 40 Vorschlägen wurde am Freitag der Entwurf “Knut - Der Träumer“ des Nürnberger Bildhauers Josef Tabachnyk ausgewählt Das teilte die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin mit. Der Entwurf wird nächste Woche der Öffentlichkeit präsentiert. Der Franke Tabachnyk hat schon zahlreiche Skulpturen von Zootieren angefertigt.

Das Denkmal für den am 19. März 2011 gestorbenen Publikumsliebling des Berliner Zoos soll neben der großen Bärenanlage aufgestellt werden. “Knut wird in den Herzen vieler Besucher weiterleben, dennoch gilt es mit dem Denkmal etwas Bleibendes für kommende Generationen zu schaffen, damit die Einzigartigkeit dieser Tierpersönlichkeit erhalten bleibt“, erklärte der Vorsitzende der Fördergemeinschaft, Thomas Ziolko.

Das 15.000 Euro teure Denkmal wird über Spenden finanziert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über das Diesel-Fahrverbot in Großstädten. Die bayerische Staatsregierung plädiert für andere Lösungen. Zur Verbesserung der …
Diesel-Fahrverbote: In Bayern weiter viel Widerstand 
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Richter und Staatsanwälte in Bayern dürfen in Verhandlungen weiterhin keine Kopftücher tragen.
Streitthema Kopftuch: Daran müssen sich Richter künftig halten
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten
Eine Ladung mit 500 Radlerkisten war in einer Kurve auf die Fahrbahn gekippt und verursachte einen Biersee am Kreisverkehr.
Biersee am Kreisverkehr: Lkw verliert 500 Radlerkisten

Kommentare