Wham!-Hit mal anders - aus Erding

Diese Version von „Last Christmas“ werden Bayern feiern

München - Es ist wahrscheinlich der bekannteste Weihnachts-Hit der Welt: „Last Christmas“ von Wham!. Pünktlich zum Fest der Liebe geistert nun ein Cover des Klassikers durchs Netz - und zwar auf Bairisch.

Wenn sich das Jahr dem Weihnachtsfest nähert, kommt niemand - aber auch wirklich niemand - an diesem Song vorbei: „Last Christmas“, die Super-Schnulze von Wham!, die gefühlt jedes Jahr früher und definitiv immer als erstes Weihnachtslied durch die Radios dieser Welt plärrt. 

Man mag von dem Hit halten, was man will - aber was sich die bayerische Band DeSchoWieda einfallen ließ, dürfte so manchen Bayern schmunzeln lassen. Denn: Die Erdinger coverten den Song - und zwar ganz bodenständig mit Tuba, Steirischer Harmonika und natürlich auf Bairisch. „Du Bistas“ nennen sie ihre ebenso ohrwurmverdächtige Version von „Last Christmas“, die mittlerweile mehr als 255.000 Mal bei YouTube angeschaut wurde. Sie wollen wissen, ob Ihnen diese Neuauflage vielleicht sogar besser gefällt als das Original? Dann hören Sie doch einfach mal rein - und stimmen danach unten in unserem Voting ab!

Übrigens: Wussten Sie schon, dass „Last Christmas“ nicht der beliebteste Weihnachtssong der Deutschen ist? Den Titel sicherte sich ein anderes Lied

mes

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/DeSchoWie da

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall
Schon seit 2009 gibt es in Bayern die Regelung, dass Polizisten kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Anlass für die Regelung war ein tragischer Fall in München.
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall

Kommentare