Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben

Am ersten Ferientag

Deutsche Bahn: Freie Fahrt für 1er-Schüler 

Das viele Büffeln hat sich jetzt schon gelohnt! Bayerische Spitzenschüler dürfen einen Tag lang kostenlos Bahn fahren. 

Bayerische Schüler werden für sehr gute schulische Leistungen von der Deutschen Bahn (DB) belohnt. Wie die DB mitteilt, können Schüler mit einer Eins im Zeugnis am ersten Ferientag, dem 31. Juli, kostenlos zu einem Ziel ihrer Wahl fahren. „Das ist eine tolle Anerkennung für die Leistung von bayerischen Schülerinnen und Schülern in den vergangenen Wochen und Monaten“, sagt Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle. 

Die Aktion „Freie Fahrt für 1er-Schüler“ richtet sich an die Schüler der bayerischen allgemeinbildenden Schulen (Förder-, Grund-, Haupt-, Wirtschafts-, Real-, Fachober- und Berufsoberschulen sowie Gymnasien) mit einer Eins, einem „Sehr gut“ oder einer entsprechenden aktuellen Punktzahl im Zeugnis oder mit einem sehr guten Verbalgutachten. 

Die Einser-Schüler dürfen am 31. Juli von 0 Uhr bis 24 Uhr in allen Nahverkehrszügen in Bayern in der 2. Klasse fahren. Dafür müssen sie eine Kopie ihres Zeugnisses mitbringen und einen gültigen Personal-, Kinder- oder Schülerausweis.

Neben den Regionalzügen der DB Regio beteiligen sich fast alle anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen in Bayern zu den gleichen Konditionen an der Aktion. Hierzu zählen die Transdev (BOB, BRB und Meridian), die DLB (Vogtlandbahn, alex-Züge, Oberpfalzbahn, Waldbahn), die agilis, die BLB und die EB auf der Strecke von Gemünden am Main/Mellrichstadt bis Schweinfurt Stadt. 

Zusätzlich können die Schüler von Bayern bis Lauda, Crailsheim, Ulm Hauptbahnhof, Sonneberg (Thür) Hauptbahnhof, Salzburg Hauptbahnhof, Kufstein, über die Außerfernbahn und auf der Strecke Memmingen-Wangen-Hergatz fahren.

„Wir würden uns freuen, wenn die Aktion, wie in den vergangenen Jahren auch, wieder begeisterten Zuspruch findet: Allein letztes Jahr haben mehr als 45.000 bayerische Schülerinnen und Schüler an der Aktion teilgenommen,“ sagt Patrick Pönisch, Regionalleiter Marketing von DB Regio Bayern.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Deutschen Bahn.

laf

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
In Neustadt an der Donau hat sich eine Tragödie abgespielt. Ein Mann wollte einen Wagen, der in die Donau zu rollen drohte - aufhalten. Doch er wurde dabei eingeklemmt …
Drama an der Donau: Mann aus dem Landkreis Freising wird von Auto überrollt und ertrinkt
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
Er wollte nur versuchen, seinen Wagen zu retten, doch dabei hat ein Mann aus dem Landkreis Freising sein Leben verloren. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner …
Drama an der Donau: Mann will rollenden Wagen aufhalten und ertrinkt vor den Augen seiner Partnerin
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Kippen, leere Glasflaschen und Plastik - die Wasserwacht hat Probleme mit den vielen Badegästen und zwar ausgerechnet mit deren Müll. Was sich an manchen Seen abspielt, …
„Das waren wir nicht“ - Badegäste haben dreiste Ausreden parat
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht

Kommentare