+
Besonders in Bergnähe zieht es kräftig.

Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen

Achtung: Sturmwarnung für das Oberland

Eigentlich hätte es am Wochenende ja schön werden sollen. Nun gab der Deutsche Wetterdienst jedoch eine amtliche Unwetterwarnung heraus. Welche Regionen betroffen sind:

München - Am Freitag warnt der Deutsche Wetterdienst vor heftigen Sturm in Bayern. Oberhalb von 1.500 Metern soll es zu Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 100 und 120 km/h kommen. In exponierten Lagen sogar um 160 km/h. Gewarnt wird für den Zeitraum Freitag, 3. März 18 Uhr bis Samstag 4. März 18 Uhr.

Mögliche Gefahren

Verbreitet können schwere Schäden an Gebäuden auftreten, Bäume entwurzelt und Dachziegel oder Gegenstände herabstürzen. Es wird geraten in betroffenen Gebieten die Fenster und Türen zu schließen und Gegenstände im Freien zu sichern.

Die aktuellen Unwetterwarnungen finden Sie auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes. Überraschend ist es deshalb, weil am Wochenende zunächst schönes Wetter vorhergesagt wurde.

jb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Schock in einem Weiler im Landkreis Rosenheim: Eine Feuerwehr-Wache steht am Donnerstagvormittag in Flammen. Der Schaden ist sehr hoch. Die Kripo ermittelt.
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.