Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden

Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden

Dieb gibt sich als Finder von Geldbeutel aus

Augsburg - Ein Dieb hat einem Mann zuerst knapp 500 Euro aus dem Geldbeutel geklaut - und den Bestohlenen dann auf das verlorene Portemonnaie aufmerksam gemacht. Allerdings übersah er dabei ein wichtiges Detail. 

Der 40-Jährige wurde dabei von einer Überwachungskamera gefilmt, wie die Polizei am Montag mitteilte. In einem Geschäft im Hauptbahnhof soll er die am Boden liegende Geldbörse erst genommen und daraus 490 Euro genommen haben. Danach legte er sie zurück und machte den 30-Jährigen darauf aufmerksam, dass sein Geldbeutel am Boden liegt. Der 40-Jährige stritt den Diebstahl zunächst ab, bei seiner Durchsuchung fanden Polizisten jedoch das Geld. Gegen seinen 62-jährigen Begleiter wird ebenfalls ermittelt. Er soll den Geschädigten während des Diebstahls mit einem Gespräch abgelenkt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare