Dieb nach filmreifer Flucht gefasst

Kemnath - Nach einer filmreifen Flucht im oberpfälzischen Kemnath ist ein Dieb festgenommen worden. Seine Komplizen waren erst weiterhin auf der Flucht, teilte die Polizei am Samstag mit.

Ein 49 Jahre alter Alteisenhändler hatte die Bande in der Nacht zum Samstag dabei überrascht, wie sie Kupferkabel auf einen Lastwagen lud. Die Täter flüchteten mit dem Wagen, der 49-Jährige nahm die Verfolgung auf. Als der Lkw vor ihm plötzlich anhielt, ein Mann heraussprang und ihm einen Reifen zerstach, musste er die Verfolgung jedoch abbrechen. Die Diebe steuerten ihren Wagen schließlich in den Straßengraben und flüchteten zu Fuß weiter.

Ein 29 Jahre alter mutmaßlicher Täter konnte später gefasst werden. Der Mann hatte auf seiner Flucht zu Fuß kurzerhand ein anderes Auto und Kennzeichen gestohlen. Da der Wagen jedoch nicht lief, brach er auch noch in eine Werkstatt ein, stahl eine Autobatterie, baute sie ein und flüchtete erneut.

Polizisten konnten den Mann schließlich festnehmen, nachdem er bei Creußen im Landkreis Bayreuth über eine Verkehrsinsel geschleudert und im Straßengraben liegen geblieben war. Er hatte einen gefälschten Führerschein und Drogen bei sich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare