Dieb klaut Sanitärzubehör im Wert von über 200 000 €

Nürnberg - Sanitärzubehör im Wert von über 200 000 Euro soll ein 34-jähriger Nürnberger binnen drei Jahren von seinem Arbeitgeber gestohlen haben. Was der Mann mit der Beute gemacht haben soll:

Anschließend habe der Lagerarbeiter die Waren über das Internet verkauft, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg am Mittwoch mit. Fehlbestände im Warenlager des Sanitärbetriebs hatten den Verdacht auf den 34-Jährigen gelenkt, dem die Beamten mehr als 350 Diebstähle zur Last legen.

Der Lagerarbeiter hat die Taten inzwischen gestanden. Nach Angaben der Kripo hat der Nürnberger mit dem Verkauf des Diebesguts etwa 40 000 Euro eingenommen. Der reguläre Verkaufserlös hätte mehr als 200 000 Euro betragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare