Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Frauenleiche in Waldstück bei Kienberg gefunden: Polizei nimmt Sohn fest

Dieb klaut Sanitärzubehör im Wert von über 200 000 €

Nürnberg - Sanitärzubehör im Wert von über 200 000 Euro soll ein 34-jähriger Nürnberger binnen drei Jahren von seinem Arbeitgeber gestohlen haben. Was der Mann mit der Beute gemacht haben soll:

Anschließend habe der Lagerarbeiter die Waren über das Internet verkauft, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg am Mittwoch mit. Fehlbestände im Warenlager des Sanitärbetriebs hatten den Verdacht auf den 34-Jährigen gelenkt, dem die Beamten mehr als 350 Diebstähle zur Last legen.

Der Lagerarbeiter hat die Taten inzwischen gestanden. Nach Angaben der Kripo hat der Nürnberger mit dem Verkauf des Diebesguts etwa 40 000 Euro eingenommen. Der reguläre Verkaufserlös hätte mehr als 200 000 Euro betragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare