Sicherheitsdienst überraschte sie

Einbrecher erbeuten Waren im Wert von 400.000 Euro

Gemünden am Main - Diebe sind in den Lagerraum einer Firma in Gemünden am Main eingebrochen und haben Fahrzeugteile im Wert von 400.000 Euro erbeutet. Doch dann wurden sie vom Sicherheitsdienst überrascht.

Beim Einbruch in eine Firma haben Diebe in Gemünden am Main (Landkreis Main-Spessart) Waren im Wert von rund 400.000 Euro erbeutet. Die Unbekannten verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zugang zum Lagerraum der mit Fahrzeugteilen handelnden Firma, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Dort stahlen sie unter anderem Anlasser, Turbolader und Einspritzanlagen. Für den Transport der hochwertigen Teile hatten sie Kunststoffsäcke mitgebracht. Offenbar wurden die Einbrecher aber vom Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gestört, denn sie ließen bereits verpacktes Diebesgut und mitgebrachtes Verpackungsmaterial zurück. Von den Einbrechern und den gestohlenen Fahrzeugteilen fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Bei einem Unfall in Reischasch sind mehrere Kinder teilweise schwer verletzt worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden.
Schwerer Verkehrsunfall: Mehrere Kinder verletzt
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare