Auf frischer Tat ertappt

Mesner sperrt Opferstockdiebe ein

Augsburg - In einer Kirche in Stadtbergen versuchen zwei junge Männer, den Opferstock auszuräumen. Der Mesner macht ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Sie schienen sich ihrer Sache sicher: Am Mittwoch gegen 17.10 Uhr haben zwei Männer im Alter von 29 und 30 Jahren versucht, in einer Kirche in der Schulstraße mit einer Art „Angelwerkzeug“ die Opferstöcke nach Bargeld "abzufischen". Dabei haben sie wohl nicht mit dem Mesner gerechnet. Dieser erfasste die Situation sofort und sperrte die Männer kurzerhand in der Kirche ein. Er rief die Polizei.

Die Männer ließen sich widerstandslos durch die Polizei festnehmen. Bei ihnen wurde Münzgeld in größerer Menge und eindeutiges Tatwerkzeug sichergestellt. Da die beiden laut Polizei keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, werden sie einem Richter vorgeführt. Dieser entscheidet, ob sie weiter in Haft bleiben. Weiterhin ermittelt die Polizei, ob sie auch andere Opferstockdiebstähle begangen haben könnten.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?
Das Grundgesetz legt fest: „Eigentum verpflichtet.“ Dies gilt auch für Waldbesitzer, die Spaziergänger und Radfahrer nicht einfach aussperren dürfen. Doch wo genau …
Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem …
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu

Kommentare