Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Polizisten wurden wüst beschimpft

Ohne Lappen auf Diebestour: Fünf Jugendliche gefasst, einer flüchtet

Hof/Bayreuth - Sechs Jugendliche und junge Männer begeben sich ohne Fahrerlaubnis im nicht zugelassenen Auto in Hof auf Diebestour. Auch Drogen sind im Spiel. Ein Ladendetektiv macht ihnen einen Strick durch die Rechnung.

Der Ladendetektiv erwischte fünf der Beschuldigten aus Bayreuth in einem Geschäft mit Lebensmitteln im Wert von knapp sechs Euro. Die hinzugerufenen Beamten entdeckten, dass der Wagen der Männer nicht zugelassen und mit tschechischen Kennzeichen unbekannter Herkunft versehen war. Im Auto fanden sich „ein benutztes Rauchgerät mit Drogenanhaftungen“ und vermutlich ebenfalls gestohlene Elektronikgeräte.

Der Fahrer war ohne Führerschein unterwegs - er ist zudem erst 16 Jahre alt. Ein anderer Jugendlicher war bereits von den Eltern als vermisst gemeldet worden. Zwei der Geschnappten ergingen sich in wüsten Beleidigungen der Polizisten. Der geflüchtete sechste Mann hatte wohl einen guten Grund, das Weite zu suchen - gegen ihn besteht laut Polizei ein Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Schock in einem Weiler im Landkreis Rosenheim: Eine Feuerwehr-Wache steht am Donnerstagvormittag in Flammen. Der Schaden ist sehr hoch. Die Kripo ermittelt.
Schwelte unbemerkt: Ominöser Brand zerstört Feuerwehrhaus - Kripo ermittelt
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter
Bei einem Konzert in Nürnberg kam es zum Eklat: Ein Rapper zeigte den Hitlergruß und rief rechte Parolen - Veranstalter bricht Auftritt daraufhin ab.
Eklat bei Konzert in Nürnberg: Rapper zeigen Hitlergruß - und bedrohen Veranstalter
Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter 
Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt ermittelt gegen einen Bestatter, der Azubis Leichen zum Üben bereitgestellt haben soll - ohne Erlaubnis der Angehörigen. 
Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.