Polizisten wurden wüst beschimpft

Ohne Lappen auf Diebestour: Fünf Jugendliche gefasst, einer flüchtet

Hof/Bayreuth - Sechs Jugendliche und junge Männer begeben sich ohne Fahrerlaubnis im nicht zugelassenen Auto in Hof auf Diebestour. Auch Drogen sind im Spiel. Ein Ladendetektiv macht ihnen einen Strick durch die Rechnung.

Der Ladendetektiv erwischte fünf der Beschuldigten aus Bayreuth in einem Geschäft mit Lebensmitteln im Wert von knapp sechs Euro. Die hinzugerufenen Beamten entdeckten, dass der Wagen der Männer nicht zugelassen und mit tschechischen Kennzeichen unbekannter Herkunft versehen war. Im Auto fanden sich „ein benutztes Rauchgerät mit Drogenanhaftungen“ und vermutlich ebenfalls gestohlene Elektronikgeräte.

Der Fahrer war ohne Führerschein unterwegs - er ist zudem erst 16 Jahre alt. Ein anderer Jugendlicher war bereits von den Eltern als vermisst gemeldet worden. Zwei der Geschnappten ergingen sich in wüsten Beleidigungen der Polizisten. Der geflüchtete sechste Mann hatte wohl einen guten Grund, das Weite zu suchen - gegen ihn besteht laut Polizei ein Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare