Anstehende Pensionierungswelle 

Bewerberflut bei Bayerns Polizei

München - Diese Stellen sind heiß begehrt. Viele Berufsanfänger liebäugeln mit einer Arbeit bei Bayerns Polizei. Die Jobchancen stehen nicht schlecht.

Findet den Polizei-Dienst attraktiv: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Der Dienst bei Bayerns Polizei steht bei Berufsanfängern hoch im Kurs. Auf jede Stelle kommen rund sieben Bewerber, wie das bayerische Innenministerium an diesem Montag mitteilte. Wegen der anstehenden Pensionierungswelle würden in den kommenden zehn Jahren mehr als 10 000 neue Polizistinnen und Polizisten benötigt.

Nach den Worten von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) gibt es im Polizeidienst eine breite Palette von Tätigkeiten. „Streifenbeamter, Verkehrspolizist, Mordermittler, Zivilfahnder, Spurensicherer, Profiler, Mitglied in einem Spezialeinsatzkommando, Personenschützer, Hundeführer, Hubschrauberpilot, Cybercrime-Spezialist - die Aufzählung lässt sich fast beliebig fortsetzen“, betonte Herrmann. Dabei seien der Karriereleiter bis hin zum Polizeipräsidenten keine Grenzen gesetzt. „Dazu kommt ein sicherer Arbeitsplatz.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz von Faschingswagen: 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Markt Indersdorf - Für einen 21-Jährigen im Landkreis Dachau endet die Faschingszeit im Krankenhaus. Er stürzt bei einem Faschingsumzug aus einem Wagen.
Sturz von Faschingswagen: 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Polizei stoppt Horror-Fahrt: 56 Hunde und Katzen eingepfercht
Ruhstorf - Horror-Fracht für das große Geschäft: Die Polizei in Niederbayern hat einen Kleintransporter mit 56 verwahrlosten Hunden und Katzen an Bord gestoppt. Die …
Polizei stoppt Horror-Fahrt: 56 Hunde und Katzen eingepfercht
Volltrunkener Altenheimbewohner verursacht Zimmerbrand
Bamberg - Ein volltrunkener Bewohner eines Altenheimes ist in Bamberg mit brennender Zigarette auf seinem Sofa eingeschlafen und hat dabei einen Zimmerbrand ausgelöst.
Volltrunkener Altenheimbewohner verursacht Zimmerbrand
Mann mit schwerer Stichverletzung bittet Nachbarn um Hilfe
Traunreut - Ein schwer verletzter Mann hat in Traunreut (Kreis Traunstein) seinen Nachbarn gebeten, den Rettungsdienst zu rufen. Der Notarzt stellte bei dem 44-Jährigen …
Mann mit schwerer Stichverletzung bittet Nachbarn um Hilfe

Kommentare