+
In einem Ruderboot sitzen Teilnehmer des traditionellen Chinesenfasching in Dietfurt.

Bayerns Chinesen feiern Fasching

Dietfurt - Auch vom Winterchaos lassen sich die bayerischen Chinesen das Feiern nicht verleiden. Weit mehr als 10 000 Narren kamen am Donnerstag zu dem traditionellen Chinesenfasching in Dietfurt.

Nur wenige ließen sich von dem Wetter abhalten. Das Spektakel lockte erneut viele Faschingsfans aus Oberbayern und Franken in das kleine Altmühl-Städtchen in der Oberpfalz. Tausendfach erklang in der bei dem Festumzug der Dietfurter Faschingsgruß “Killewau“.

Sexy Faschingskostüme

So sexy wird die närrische Zeit

Mehr als 50 Gruppen zogen pünktlich ab “13.61 Uhr“ durch die Stadt, beim Festzug waren beispielsweise die “Chinesischen Bananen“ und “Des Kaisers süße Mietzen“ dabei. Der Gaudiwurm stand dabei ganz im Zeichen des Faschings-Kaisers “Ko-Houang-Di“, der vor zehn Jahren gekrönt wurde und seitdem das närrische Dietfurt regiert.

Der ungewöhnliche Faschingsumzug im Landkreis Neumarkt geht auf die Legende zurück, wonach die Dietfurter einst im Mittelalter einen Steuereintreiber einfach vor der Stadtmauer stehen ließen. Der Kämmerer soll sich anschließend bei seinem Dienstherrn, dem Bischof, darüber beschwert haben, das sich die Dietfurter “wie die Chinesen“ hinter ihrer Mauer verschanzen. Daher verkleiden sich die Dietfurter am “Unsinnige Donnerstag“ als Asiaten und begehen mit zahlreichen Gästen aus nah und fern den Nationalfeiertag von “Bayrisch China“. Dafür gibt es sogar eine eigene bayrisch-chinesischen Nationalhymne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben

Kommentare