Dillingen (Bayern): Jugendlicher überfallen und mit Messer bedroht - von einem Teddybären
+
Ein Jugendlicher wurde in Dillingen überfallen - von einem Teddybären. (Symbolbild)

Im Rahmen eines Faschingsumzugs

Jugendlicher wird überfallen und mit Messer bedroht - von einem Teddybären

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Am Freitag (21. Februar) wurde ein 16-Jähriger im Rahmen des Dillinger Nachtumzugs überfallen und mit einem Messer bedroht - von einem Teddybären.

  • In Dillingen wurde ein 16-Jähriger überfallen.
  • Der Jugendliche wurde auch mit einem Messer bedroht.
  • Verantwortlich für den Überfall war ein Teddybär.

Dillingen - Am Freitag (21. Februar) wurde ein 16-Jähriger gegen 23.50 Uhr überfallen - von einem Teddybären.

Jugendlicher in Dillingen überfallen: Teddybär bedroht 16-Jährigen mit Messer

Wie die Polizei mitteilte, befand sich der 16-Jährige kurz vor Mitternacht im nordöstlichen Teil des Taxisparks, als ihn eine als Teddybär verkleidete Person mit einem Messer bedrohte. Die unbekannte Person forderte außerdem die Wertsachen des Jugendlichen.

Der 16-Jährige hielt den Vorfall laut Polizei zuerst für einen Scherz, schlug dem Teddybären das Messer aus der Hand und lief weiter. Daraufhin kamen drei weitere Personen hinzu. Sie schlugen gemeinsam mit dem Teddybären auf den Jugendlichen ein. Dieser wehrte sich, woraufhin die vier unbekannten Personen in südliche Richtung durch den Taxispark davonrannten.

Teddybär überfällt Jugendlichen: Polizei sucht Zeugen

Kurz darauf bemerkte der 16-Jährige das Fehlen seines Smartphones und ging nach Hause. Er erlitt bei dem Überfall eine Rippenprellung und ein blaues Auge, wie die Polizei mitteilte. Am Samstagnachmittag zeigte er den Vorfall schließlich bei der Polizei an.

Der männliche Unbekannte trug ein weiß-lila-rosanes Teddybärenkostüm mit Kapuze. Zu seinen drei männlichen Begleitern gibt es keine Personenbeschreibung. Der 16-Jährige selbst war nicht verkleidet. Zeugen, welche Hinweise zu den vier Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Dillingen unter der Telefonnummer 09071/56-0 zu melden.

Die Polizeimeldung im Wortlaut

„Zu einem Überfall durch eine als Teddybär verkleidete Person, kam es im Rahmen des Dillinger Nachtumzugs am Freitag, gegen 23:50 Uhr.

Ein 16-Jähriger befand sich um kurz vor Mitternacht im nordöstlichen Teil des Taxisparks, als ihn eine als Teddybär verkleidete Person mit einem Messer bedrohte und seine Wertsache forderte.

Der 16-Jährige hielt den Vorfall zuerst für einen Scherz, schlug dem Teddybären das Messer aus der Hand und lief weiter. Daraufhin kamen drei weitere Personen zum Geschehen hinzu und schlugen gemeinsam mit dem Teddybären auf den 16-Jährigen ein. Der junge Mann konnte sich zur Wehr setzten, woraufhin die vier unbekannten Personen in südliche Richtung durch den Taxispark davonrannten.

Im Anschluss bemerkte der 16-Jährige das Fehlen seines Smartphones und begab sich nach Hause. Durch den Überfall erlitt er eine Rippenprellung und ein blaues Auge. Am Samstagnachmittag zeigte er schließlich den Vorfall bei der Polizei an.

Der männliche Unbekannte hatte ein weiß-lila-rosanes Teddybärenkostüm mit Kapuze an. Zu seinen drei männlichen Begleitern liegen keine Personenbeschreibungen vor. Der 16-Jährige selbst war nicht verkleidet.

Zeugen, welche Hinweise zu den vier Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Dillingen unter der Telefonnummer 09071/56-0 zu melden.“

Ein junger Mann benutzte am Rande eines Faschingsumzugs in Markt Bibart (Bayern) eine mobile Toilette. Dann stießen Unbekannte die Toilette um - mit ekligen Folgen.

Alle Nachrichten rund um Bayern finden Sie immer bei uns.

Kommentare