Kunde entdeckt Dioxin-Eier im Supermarkt

Günzburg - Aus Angst vor Dioxin-verseuchten Eiern hat ein Verbraucher im Landkreis Günzburg gekaufte Eier zur örtlichen Lebensmittelüberwachung gebracht. Seine Vorsicht war begründet:

Lesen Sie auch:

Dioxin-Fleisch in fünf Ländern im Handel

Die Eier, die der Kunde in einem Discounter gekauft hatte, waren tatsächlich mit Dioxin belastet. Das bestätigte am Dienstag laut Medienberichten der Sprecher des Günzburger Landratsamtes Karl-Heinz Thomann. Der Sprecher stellte aber auch klar, dass der festgestellte Dioxin-Wert nur ein Warnwert sei und die Eier noch essbar waren.  

Ein Verbraucher hatte beim Landratsamt den Karton Eier, den er am 30. Dezember vergangenen Jahres in einem Discounter im Landkreis Günzburg gekauft hatte, selbst bei der örtlichen Lebensmittelüberwachung übergeben. Der Lieferant hatte im Vorfeld auf Anfrage mitgeteilt, dass diese nicht mit Dioxin belastet seien. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare