Nun doch: Kirchenkritiker spricht in Nürnberg

Nürnberg - Zwei Bischöfe hatten seinen Auftritt in Nürnberg untersagt, jetzt kommt der kirchenkritische Priester Helmut Schüller aus Österreich doch nach Franken.

Die katholische Gemeinde „Menschwerdung Christi“ veranstaltet ein „Apostelkonzil 2013 - Kirche wohin?“. Dort wird Schüller an diesem Sonntag (24. Februar) sprechen. Ursprünglich hatte die Stadtkirche Nürnberg Schüller eingeladen, um bei einer Fastenpredigtreihe in der Frauenkirche zu sprechen. Die Bischöfe aus Eichstätt und Bamberg, Gregor Maria Hanke und Ludwig Schick, hatten aber interveniert.

Nun ist die Pfarrei im Stadtteil Langwasser eingesprungen, die zur Diözese Eichstätt gehört. Pfarrer Thaddäus Posielek und eine Vertreterin des Pfarrgemeinderates führten deshalb ein Gespräch mit Bischof Hanke und Generalvikar Isidor Vollnhals. „In einer guten und konstruktiven Atmosphäre“ habe man Argumente und Überlegungen vorstellen können, teilte Posielek mit.

Man beabsichtige keine Provokation, sondern wolle einen konstruktiven Versuch unternehmen, brennenden Themen ein Forum zu bieten. Es gehe keineswegs um eine Positionierung gegen die Bischöfe und nicht um Schlagzeilen, sondern um ein ehrliches Ringen und Suchen nach Wegen der Kirche von morgen. Jeder solle die Möglichkeit bekommen, sich seine Meinung zu bilden, seine Position oder Gegenposition zu finden. Bereits am vergangenen Sonntag sprach die Kirchenrechtlerin Sabine Demel zum Thema „Unser Pfarrer ist eine Frau! Mehr als nur ein Traum?“

Geplant sind noch weitere Veranstaltungen zum II. Vatikanischen Konzil. Schüller hatte weit über Österreich hinaus für Schlagzeilen gesorgt, als er einen „Aufruf zum Ungehorsam“ veröffentlichte und umfangreiche Reformen in der katholischen Kirche einforderte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker

Kommentare