S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Fluss wieder freigegeben

Donau nach Havarie zwischenzeitlich gesperrt

Osterhofen - Nach einer Schiffshavarie war die Donau bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) zwischenzeitlich gesperrt.

Wie die Polizei am Freitagabend mitteilte, geriet ein Schubverband mit der Schraube in ein Stahlseil. Das 185 Meter lange Schiff, das Raps geladen hatte, wollte an einem Schiffsbagger vorbeifahren. Wegen des sehr niedrigen Wasserstandes geriet der Schubverband jedoch zu nahe an diesen und verfing sich mit der Antriebsschraube in einem Stahlseil. Diese wickelte sich dann um die Schraube. Das Schiff war seitdem nicht mehr zu manövrieren. Die Schifffahrt auf der Donau war zunächst zwischen Osterhofen und Deggendorf gesperrt. 

Donau am Samstag wieder freigegeben

Nach der Havarie ist die Donau bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) wieder frei. Wie die Polizei mitteilte, wurde das havarierte Schiff noch in der Nacht nach Deggendorf geschleppt. Im Anschluss suchten Polizeitaucher die Unglücksstelle ab, ohne jedoch etwas zu finden. Der Fluss wurde am Samstagmittag wieder freigegeben.

Das 185 Meter lange Schiff hatte sich in der Nacht im Stahlseil eines abgestellten Kiesbaggers verfangen und trieb manövrierunfähig auf dem Fluss. Ursache des Unfalls war nach Polizeiangaben der niedrige Wasserstand der Donau. Weder Baggerführer noch Kapitän hätten sich falsch verhalten, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare