Donau-Schwimmen: Sex-Skandal darf nicht gezeigt werden

Neuburg an der Donau - Nach dem Sex-Skandal der Zensur-Skandal: Beim Donauschwimmen in Neuburg an der Donau durfte der Sex-Skandal von Rennertshofen nicht gezeigt werden. Sehen Sie hier, was niemand sehen sollte.

Donau-Schwimmen: Sex-Skandal darf nicht gezeigt werden

Lesen Sie auch:

Kirchen-Sex: Polizei sucht "Ohrenzeugen"

Alle reden über den Kirchen-Sex

Polizist hatte Sex auf der Empore

Kirchen-Sex: Pfarrer erstattet Anzeige

Bei dem Faschings-Schwimmen treiben traditionell auch immer Flöße mit Darstellungen zu verschiedenen Themen auf der Donau. In diesem Jahr sollte auch der Sex-Skandal von Rennertshofen thematisiert werden. Bei den Veranstaltern sorgte das für Aufregung: Zu sehen waren nackte Gummipuppen in eindeutiger Stellung hinter einem Holzkreuz. Die männliche Puppe trug ein grünes T-Shirt und sollte wohl den Polizisten darstellen.

Das fanden die Organisatoren gar nicht lustig: Sie ließen die Puppen von dem Floß entfernen. Das Kreuz schwamm alleine die Donau hinunter. Es soll der erste Fall von Zensur in der Geschichte des Donau-Schwimmens sein.

In Rennertshofen war Anfang des Jahres ein Pärchen beim Liebesspiel in einer Kirchen erwischt worden. Der Mann ist Polizist und wurde vom Dienst suspendiert. Das Thema ging durch die Medien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare