Ursache ist unklar

Donauschiff sitzt an Isarmündung fest

Deggendorf - Ein Donauschiff ist auf seiner Fahrt von Linz nach Regensburg am Sonntag in Schwierigkeiten geraten und sitzt an der Isarmündung bei Moos (Landkreis Deggendorf) fest.

Warum der Frachter die Engstelle an der Isarmündung nicht passieren konnte, ist bislang unklar, sagte am Abend ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regensburg. An der Stelle ist die Fahrrinne nur 40 Meter breit. Das Schiff liegt nun etwa einen Kilometer vor der Engstelle am Flussufer. Passagiere hatte der Frachter nicht an Bord, verletzt wurde niemand. Am Montag soll das havarierte Schiff mit Hilfe eines zusätzlichen Schleppers nach Deggendorf geschoben werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare