+
Ein Auto krachte in Donauwörth in eine Bäckerei und verletzte eine Frau sowie einen Hund.

Auch ein Hund wurde verletzt

Auto landet in Bäckerei - Frau von Stuhl getroffen

Ein Mann krachte in Donauwörth mit seinem Auto in eine Bäckerei. Neben einer Frau wurde auch ein Hund verletzt.

Donauwörth - Schöne Bescherung im schwäbischen Donauwörth: Ausgerechnet an Heiligabend ist ein 81-Jähriger bei einem Unfall mit seinem Auto in die Schaufensterscheibe einer Bäckerei gekracht. Er sei beim Einparken und Rangieren vom Bremspedal abgerutscht und habe das Gaspedal versehentlich durchgedrückt, teilte er der Polizei nach deren Angaben vom Dienstag mit. 

Mann kracht mit Auto in Bäckerei: Hund verletzt

In der Bäckerei wurden neben der Glasscheibe auch Teile des Mobiliars beschädigt, eine Person wurde leicht verletzt. Die 69 Jahre alte Kundin war am Verkaufstresen und wurde von einem Stuhl getroffen. Auch ein Hund, der direkt neben der Scheibe stand, wurde am Bein verletzt.

dpa

Lesen Sie auch:

Tödlicher Unfall: 18-Jährige rast in Gegenverkehr - ihr Neffe schwebt in Lebensgefahr

Bei Aichach geriet eine Autofahrerin an Heiligabend in den Gegenverkehr. Ein entgegen kommender Autofahrer starb noch ein der Unfallstelle. Der einjährige Neffe der 18-Jährigen schwebt in Lebensgefahr.

Nach über sieben Monaten: Plötzlich taucht Rocky wieder auf - an der Autobahn

Über sieben Monate war Rocky verschollen, nachdem er bei einem Unfall auf der A9 ausgebüxt war. Jetzt tauchte der Kater an einer Raststätte wieder auf.

Kerze vergessen - Großeinsatz der Feuerwehr an Heiligabend

Eine vergessene Kerze löste an Heiligabend einen Großeinsatz der Feuerwehr in Küps im Landkreis Kronach aus. Der Schaden ist hoch.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in Würzburger Seniorenheim: Schon 13 Tote - weiteres Todesopfer in zweitem Heim 
In einem Würzburger Seniorenheim starben zwölf Menschen an den Folgen des Coronavirus. Nun trat ein Fall in einer anderen Einrichtung der Stadt auf.
Corona in Würzburger Seniorenheim: Schon 13 Tote - weiteres Todesopfer in zweitem Heim 
Corona-Tod mit 54 Jahren: Musiker aus Bayern stirbt - ohne Vorerkrankung
Bestürzung hat am Wochenende der Tod von Sepp Mangstl (54) aus Ostermünchen im Kreis Rosenheim ausgelöst. Der Musiker hatte keinerlei Vorerkrankungen.
Corona-Tod mit 54 Jahren: Musiker aus Bayern stirbt - ohne Vorerkrankung
Tragödie in Landshut: Sohn und Vater sterben bei Brand - Nun folgen weitere traurige Nachrichten
Dramatischer Einsatz für die Feuerwehr im Landkreis Landshut. Sie rettete einen Vater und vier Kinder aus einem brennenden Haus - ein Vierjähriger starb. Nun gibt es …
Tragödie in Landshut: Sohn und Vater sterben bei Brand - Nun folgen weitere traurige Nachrichten
Corona in Bayern: Müssen Paare jetzt um ihre Hochzeit fürchten? - Viele Feste in Gefahr
Aufgrund der Corona-Krise sind zahlreiche Veranstaltungen in Bayern bereits abgesagt. Müssen nun auch Paare, die ihre Hochzeit planen, den Termin verschieben?
Corona in Bayern: Müssen Paare jetzt um ihre Hochzeit fürchten? - Viele Feste in Gefahr

Kommentare