Dreistündige Bergung

Fahrer von 40-Tonner vertraut auf Navi - und landet auf Radweg

Ein Lastwagenfahrer hat sich in Schwaben von dem Navigationsgerät in die Irre leiten lassen und dadurch seinen 40-Tonner fast zum Umkippen gebracht.

Donauwörth - Der 37-Jährige wollte am Montag in Donauwörth ein Unternehmen ansteuern und erkannte an einer Unterführung, durch die ihn sein Navi lotsen wollte, die für den Transporter zu geringe Höhe. 

Doch anstatt umzudrehen und eine andere Straße zu suchen, wollte der Fernfahrer die Unterführung auf einem Radweg umfahren. Letztlich blieb der 37-Jährige dort stecken. Der Laster sank auf dem Bankett ein und drohte umzustürzen. In einer dreistündigen Bergeaktion sei der Transporter dann wieder auf die Straße gehievt worden, berichtete die Polizei.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman / Daniel Karmann

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Nun hat es eine Festnahme gegeben. Auch Haftbefehl wurde inzwischen gegen einen …
Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Polizei nennt neue Details
Am frühen Dienstagmorgen kam es im Ankerzentrum in Bamberg zu einem größeren Polizeieinsatz. Bewohner hatten Mitarbeiter und Polizisten angegriffen. Es gab elf Verletzte.
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Polizei nennt neue Details
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Durch organisierte Kriminalität ist in Bayern 2017 ein Schaden von 308 Millionen Euro entstanden. Die meisten Fälle verzeichnet das Landeskriminalamt im Bereich der …
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Ein Paketfahrer hat in Kempten andere Autofahrer beleidigt. Zuvor war er aufgefordert worden, seinen Wagen zu bewegen.
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion

Kommentare