+
Hausmeister Ruzhdi Zhabari (li.) hatte Franz Müller gefunden

Doppelmord in Rosenheim: 10.000 Euro für den Hausmeister

Rosenheim - "Brutal gestunken" hat es, als Ruzhdi Zhabari den Schuppen öffnete, in dem sich der mutmaßliche Doppelmörder von Rosenheim erhängt hatte. Jetzt bekommt der Hausmeister eine satte Belohnung. 

Eigentlich wollte Ruzhdi Zhabari nur ein Regal in den jahrelang unbetretenen Schuppen bringen, da schlug ihm der furchtbare Geruch entgegen. Er steckte den Kopf durch die Tür und sah, die Beine eines Mannes, die von einem Balken baumelten. Franz Müller, der mutmaßliche Doppelmörder von Rosenheim, hatte sich in dem Schuppen des Wohnanwesens an der Äußeren Münchner Straße erhängt. Anhand der Fingerabdrücke identifizierte die Polizei den 48-Jährigen eindeutig.

Lesen Sie auch:

Ex-Mann erhängt Bub (3) - Frau erschlagen

Doppelmörder Müller: Sein Versteck lag fast am Tatort

Franz Müller hinterlässt Abschiedsbrief

Franz Müller hatte über drei Wochen zuvor seinen Bub und seine Ex-Frau auf grausamste Weise getötet. Seine Ex-Frau Lacramioara prügelte er zu Tode, danach erhängte Müller seinen dreijährigen Sohn Marcus. Nach den Morden tauchte der gebürtige Rumäne unter.

Auch in "Aktenzeichen XY … ungelöst" wurde nach Müller gefahndet. Und es war eine große Belohnung ausgesetzt: 10000 Euro. Nachdem das Ermittlungsverfahren jetzt abgeschlossen ist, wurde der ausgelobte Betrag nun dem Zeugen Ruzhdi Zhabari überwiesen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Weniger Verkehrstote als im Jahr 2017 gab es in Bayern seit Beginn der Unfallaufzeichnung noch nie. Aber: Nicht alle Werte sind positiv, wie Innenminister Joachim …
Historischer Tiefstwert: Noch nie gab es so wenig Tote auf Bayerns Straßen
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Die bayernweite Grippewelle macht auch vor Gotteshäusern nicht Halt. In Weiden hat ein Pfarrer wegen der Ansteckungsgefahr nun zu einem drastischen Mittel gegriffen.
Grippewelle im Gotteshaus: Pfarrer greift zu drastischem Mittel
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Die Schlösser, Burgen und Residenzen in Bayern stehen für die Tradition des Freistaats und gehören noch immer zu den größten Touristenattraktionen.
Bayerns Schlösser und Burgen sind die Touristenattraktionen des Freistaats
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt

Kommentare