Doppelmordprozess: Angeklagter auf freiem Fuß

Schweinfurt - Im Schweinfurter Doppelmordprozess hat das Landgericht überraschend den Haftbefehl gegen den Angeklagten aufgehoben. Die Gründe dafür

Der Mann sei nicht mehr dringend tatverdächtig, sagte Landgerichtspräsident Ernst Wich-Knoten am Mittwoch.

Der Bauunternehmer muss sich seit dem vergangenen August vor der Kammer verantworten, weil er ein Jahr zuvor ein Liebespaar - seinen Onkel und dessen Schwägerin - kaltblütig mit Kopfschüssen niedergestreckt haben soll. Der 30-Jährige hat die Vorwürfe stets bestritten. Der Prozess soll am Montag (10. Januar) fortgesetzt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare