+
Juliane Raschke und Alena Gerber beim sexy Shooting.

Doppelt sexy: Das heiße Playmate-Fotoshooting

München - Der süßeste Fall von Wahlfälschung, den man sich denken kann: Um Ihre Freundin Alena Gerber bei der Abstimmung zum neuen Playboy-Playmate des Jahres zu unterstützen, ließ sich das amtierende Playmate des Jahres, Juliane Raschke aus Potsdam, zusammen mit dem blonden Model aus München ablichten.

Als Hintergrund für ihr Shooting hatten sich die beiden Damen die erlesene Atmosphäre des kürzlich renovierten GOP Varieté Theaters in der Maximilianstraße ausgesucht. Lasziv posierten die beiden Blondinen zuerst in Trachtenmode, später aber in zarten Dessous, wie es sich für echte Bunnys gehört. Die Dirndl für das Shooting hatte Trachten Angermaier  zur Verfügung gestellt und versprochen, die schöne Juliane auch zum diesjährigen Oktoberfest einzuladen.

Fotografin Johanna Kreutzer inszenierte die beiden Models in verspielten und vertraulich wirkenden Situationen. Einen ganzen Tag benötigte das Team um die Münchner Fotografin, um die schönsten Bilder von den zwei Schönheiten einzufangen. Der Aufwand, den es braucht, um die Illusion von Spontaneität und Leichtigkeit im Bild zu erzeugen, erstaunte immer wieder auch die Beobachter des Shootings. Da konnte das GOP Varieté Theater von Glück sprechen, daß es Montags keine Show auszurichten hat. Für Juliane und Alena war es dennoch eine nette Gelegenheit, sich noch einmal in Dirndl zu werfen. Denn in der Münchner Wiesn-Tracht hatten sich die beiden schon beim vergangenen Oktoberfest zusammen sehen lassen.

Video: Die Bilder vom Playmate-Fotoshooting

Aber wer schön sein will, muss leiden! Allein das komplexe Make-Up kostete die Make-Up Academy Munich um Tanja Zerkowitz einige Stunden und verlangte viel Geduld von der süßen Juliane. Die ist sonst nur selten als Model tätig und arbeitet als KiTa-Erzieherin in der Nähe von Berlin. Alena Gerber hingegen, das Wies'n-Playmate 2008, ist ein Model-Veteran seit nunmehr sieben Jahren. Als Playboy-Playmate zum Inbegriff von Männerträumen zu werden, war aber auch für sie eine neue Erfahrung.

Zur Zeit kämpft die schöne Alena um den Titel "Playmate des Jahres" - und hofft auf das große Herz ihrer Münchner. Umtriebig verteilt Alena ihre Flyer in Münchner Discotheken und stürzt sich für tz-online auf Partys und Galas. Organisiert wurde das Fotoshooting der zwei Freundinnen übrigens von dem tz-Videojournalisten Uwe Niederdräing, der mit dem blonden Playmate für ihre Wahlkampagne umherzog.

Wer für Alena stimmen will, damit sie den Titel gewinnt, der hat dazu noch bis zum 12. März Zeit. Am Telefon unter der 01378/660310 oder per SMS an die 88881 und dann Text "Playmate 10". Ob's geholfen hat, wird man Ende März erfahren. Dann nämlich werden die Siegerinnen der Wahl bekannt gegeben.

Quelle: tz

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare