Unglück beim Landeanflug

Drachenflieger aus dem Chiemgau prallt gegen Hauswand und stirbt

Ein 53-jähriger Mann aus dem südlichen Chiemgau nutzt am Mittwochabend mit seinem Hängegleiter das schöne Wetter aus. Doch beim Landeanflug geschieht ein Unglück und er stirbt. 

Marquartstein - Der Drachenflieger stirbt noch unmittelbar an der Absturzstelle, berichtet die Polizei in Grassau. Zeugen zufolge startete der Mann von der Hochplatte aus zu einem etwa 45-minütigen Flug. Beim Landeanflug auf den Landeplatz Marquartstein-Piesenhausen driftete das Fluggerät nach rechts ab und flog unkontrolliert in Richtung bebautes Gebiet, wo es im weiteren Verlauf an einer Hauswand aufprallte. Als Unfallursache wird von einem Flugfehler ausgegangen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare