+
Dieser 81-Jährige steht wegen Totschlags vor Gericht.

Prozess wegen Totschlags

Weihnachtsdrama: Mann ersticht Lebensgefährtin 

Vor dem Traunsteiner Schwurgericht musste sich am Dienstag ein Rentner verantworten. Was der Angeklagte zuerst als Unfall darstellte, entpuppte sich als Totschlag. 

Traunstein - Mit einem zögerlichen Geständnis hat am Dienstag der Prozess gegen einen 81 Jahre alten Mann wegen Totschlags an dessen Lebensgefährtin begonnen. Nachdem der Angeklagte die Tat zunächst bei seiner Aussage vor dem Traunsteiner Schwurgericht als Unfall dargestellt hatte, gestand er auf Nachfrage des Vorsitzenden Richters Erich Fuchs später doch, auf die 75-Jährige eingestochen zu haben.

Der Rentner soll die Seniorin am frühen Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertages 2016 im Schlafzimmer der gemeinsamen Wohnung in Raubling nahe Rosenheim umgebracht haben. Laut Anklage schlug er erst mit der Faust auf sein Opfer ein, ehe er der Frau mit einem Küchenmesser zahlreiche Stiche in den Oberkörper zufügte. Die Frau verblutete.

Wurde er verspottet?

Als Motiv nimmt die Staatsanwaltschaft Verärgerung des Rentners darüber an, dass die 75-Jährige dessen Klagen über gesundheitliche Probleme nicht ernst genommen habe. Sie habe ihn möglicherweise sogar verspottet.

Für den Prozess sind drei Verhandlungstage vorgesehen. Es werden mehrere Zeugen und Sachverständige gehört.

Mehr Informationen zu dem Prozess in Raubling gibts bei Rosenheim24.de*

*Rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

dpa 

Meistgelesene Artikel

Heftig geniest und mit dem Auto im Graben gelandet
Weil sie heftig niesen musste, hat eine 63-Jährige bei Bad Neustadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) die Herrschaft über ihren Wagen verloren. Nach Polizeiangaben vom Freitag …
Heftig geniest und mit dem Auto im Graben gelandet
Katze angeschossen
Eine Katze musste im mittelfränkischen Gebsattel (Landkreis Ansbach) eingeschläfert werden. Der Grund macht sprachlos.
Katze angeschossen
Erst kitzelt es in der Nase, dann liegt Frau im Graben
Eine Frau musste in Bad Neustadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) niesen - was sie damit auslöste, war ihr wahrscheinlich nicht bewusst.
Erst kitzelt es in der Nase, dann liegt Frau im Graben
Pferdestall federt Notlandung ab
Nach einer Notlandung konnte sich ein Gleitschirmflieger in Pfronten noch selbst bei der Polizei melden. Das könnte auch an einem Pferdestall gelegen haben.
Pferdestall federt Notlandung ab

Kommentare