Drama in Niederbayern

Rentner (72) tötet Frau mit mehreren Messerstichen

Hebertsfelden - Ein 72-Jähriger hat am Montag im niederbayerischen Hebertsfelden eine 49-Jährige mit einem Messer niedergestochen und tödlich verletzt.

Der Rentner habe die Frau am Mittag in der Ortsmitte der kleinen Gemeinde im Landkreis Rottal-Inn angegriffen und unvermittelt auf die Frau eingeschlagen, teilten die Staatsanwaltschaft Landshut und das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Anschließend habe der Mann mehrfach auf die Frau eingestochen, so dass diese noch am Tatort starb - Wiederbelebungsversuche eines herbeigerufenen Notarztes blieben vergeblich.

Polizei sucht nach Zeugen

Der Rentner wollte sich nach der Tat das Leben nehmen, befindet sich allerdings derzeit in einer Klinik. Weitere Details wollte ein Polizeisprecher vorerst nicht mitteilen. Dadurch blieb zunächst auch unklar, ob Täter und Opfer sich kannten. Die Ermittler suchen noch nach Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare