Drei Autos ausgebrannt

Hat Regensburger Feuerteufel wieder zugeschlagen?

Regensburg - Drei Autos sind in der Nacht zum Samstag bei einem Brand in einer Garage in Regensburg zerstört worden, ein weiteres Fahrzeug wurde beschädigt.

Der Schaden beträgt rund 200.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Die drei zerstörten Autos waren in der direkt an ein Wohnhaus angebauten Garage geparkt, das vierte Fahrzeug stand daneben im Freien. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt, ob das Feuer in Zusammenhang mit einer Serie von Brandstiftungen zwischen Januar und März steht.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle

Kommentare