Einsatzmarathon

Regensburg: Drei Brände in einer Nacht

Regensburg - Dreimal musste die Feuerwehr in Regensburg in der vergangenen Nacht wegen Bränden ausrücken. Es könnte sich um eine Anschlagserie handeln.

Wie die Berufsfeuerwehr mitteilte, wurde zunächst gegen 23.00 Uhr der Brand eines Baucontainers vor einem Bekleidungsgeschäft in der Altstadt gemeldet. Schaufenster wurden durch das Feuer beschädigt, das Treppenhaus war leicht verraucht. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, verletzt wurde niemand.

Noch während der Rückfahrt von dem Einsatz wurde ein weiterer Brand im Norden der Stadt gemeldet. Nach Angaben der Polizei in Regensburg brannte dort die Ladung eines Autoanhängers, der mit Fahrzeugschrottteilen und Altmetall beladen war. Auch dort konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Der dritte Brand ereignete sich kurz darauf im Westen von Regensburg. Die Feuerwehr löschte in Brand geratenen Rundenmulch.

Ob die drei Brände der Anschlagserie zugerechnet werden können, der seit Januar mindestens 16 Autos und ein Motorroller zum Opfer gefallen sind, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare