Einsatzmarathon

Regensburg: Drei Brände in einer Nacht

Regensburg - Dreimal musste die Feuerwehr in Regensburg in der vergangenen Nacht wegen Bränden ausrücken. Es könnte sich um eine Anschlagserie handeln.

Wie die Berufsfeuerwehr mitteilte, wurde zunächst gegen 23.00 Uhr der Brand eines Baucontainers vor einem Bekleidungsgeschäft in der Altstadt gemeldet. Schaufenster wurden durch das Feuer beschädigt, das Treppenhaus war leicht verraucht. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, verletzt wurde niemand.

Noch während der Rückfahrt von dem Einsatz wurde ein weiterer Brand im Norden der Stadt gemeldet. Nach Angaben der Polizei in Regensburg brannte dort die Ladung eines Autoanhängers, der mit Fahrzeugschrottteilen und Altmetall beladen war. Auch dort konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Der dritte Brand ereignete sich kurz darauf im Westen von Regensburg. Die Feuerwehr löschte in Brand geratenen Rundenmulch.

Ob die drei Brände der Anschlagserie zugerechnet werden können, der seit Januar mindestens 16 Autos und ein Motorroller zum Opfer gefallen sind, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest.
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare