Drei Brände: 100 000 Euro Schaden

Augsburg/Würzburg/Dingolfing - Mehr als 100 000 Euro Schaden entstand am Donnerstagabend bei drei Bränden in ganz Bayern. Was die Flammen zerstörten:

In Augsburg brach in einer Wohnung Feuer aus, in Unterfranken brannte ein leerstehendes Einfamilienhaus und in Niederbayern ging eine Lagerhalle in Flammen auf:

In Augsburg mussten am späten Donnerstagabend neun Bewohner eines Mehrfamilienhauses vorübergehend das Gebäude verlassen. In der Wohnung eines 39-Jährigen, der nicht zu Hause war, entstand Schaden von rund 50 000 Euro.

Im Wintergarten eines unbewohnten Einfamilienhauses in Steinfeld (Landkreis Main-Spessart) brach aus ebenfalls unbekannter Ursache am Donnerstagabend Feuer aus. Das Feuer breitete sich auf das Dachgeschoss aus. Die Polizei in Würzburg geht von einem Schaden im fünfstelligen Bereich aus.

Und in Markt Eichendorf (Kreis Dingolfing-Landau) brannte eine landwirtschaftliche Lagerhalle am Donnerstagabend aus. Der 52 Jahre alte Eigentümer entdeckte den Brand und rief die Feuerwehr. Die Halle, die komplett zerstört wurde, steht nur wenige Meter neben einem Wohnhaus: Dieses wurde ebenfalls beschädigt. Der Schaden wird auf 75 000 Euro geschätzt.

Nach Polizeiangaben vom Freitag wurden jedoch bei den Bränden niemand verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Bei ihrem traditionellen Fischertag haben sich am Samstagmorgen genau 1188 Memminger auf die Jagd nach Forellen gemacht.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald

Kommentare