Drei Jahre Jugendstrafe für Disco-Schlägerei verlangt

Passau - Im Prozess um eine tödliche Disco-Schlägerei in Niederbayern hat die Staatsanwaltschaft für den Hauptbeschuldigten eine dreijährige Jugendstrafe verlangt.

Der Mann soll im Februar auf dem Parkplatz einer Diskothek in Aicha vorm Wald einen 27-Jährigen derart geschlagen haben, dass das Opfer an einer Hirnblutung starb. Der Verteidiger des Mannes sah hingegen nur einen minderschweren Fall und plädierte am Donnerstag vor der Jugendkammer des Landgerichts Passau auf eine mehrwöchige Arreststrafe, die durch die frühere Untersuchungshaft bereits abgegolten sei.

An der Rauferei waren noch vier weitere junge Männer beteiligt, die sich ebenfalls in dem Prozess verantworten müssen. Für sie verlangte die Staatsanwaltschaft teils Geldstrafen von bis zu 3600 Euro, die Verteidiger wollen dagegen mitunter Freisprüche erreichen. Die ehemaligen Bundeswehrsoldaten waren bei der Schlägerei allesamt alkoholisiert, ebenso das Opfer. Da die Beschuldigten zur Tatzeit 19 und 20 Jahre alte Heranwachsende waren, ist die Jugendkammer für den Fall zuständig. Das Urteil soll am 27. Oktober verkündet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt

Kommentare