Drei Jugendliche fahren von der Disco in den Tod

Wangen im Allgäu - Auf dem Rückweg von der Disco sind drei junge Männer bei Eisglätte im Allgäu ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei kamen die 17 und 18 Jahre alten Jugendlichen aus Ulm und Umgebung von einem Tanzvergnügen in Vorarlberg (Österreich), als ihr Wagen auf der eisglatten Autobahn bei Wangen im Allgäu ins Schleudern geriet. Der 19-jährige Fahrer des Unfallautos und ein 17-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Den Ermittlungen zufolge prallte der Wagen der fünf jungen Männer gegen das Auto eines 21-Jährigen, das ebenfalls wegen der Eisglätte von der Fahrbahn abgekommen war und abgeschleppt werden sollte. Der Fahrer, der auf den Abschleppdienst wartete, saß zum Unfallzeitpunkt nicht in seinem Auto. Die drei Jugendlichen auf der Rückbank des Unfallwagens waren sofort tot.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare