+
Drei Kilo Rauschgift fand die Ingolstädter Polizei in einem Kleiderschrank.

Drei Kilo Rauschgift im Kleiderschrank

Ingolstadt - Einen großer Fahndungserfolg ist der Kripo Ingolstadt gelungen: Mit einem Durchsuchungsbefehl bewaffnet hoben die Beamten das Amphetamin-Versteck eines Verdächtigen aus.

Durch Hinweise einer außerbayerischen Polizeidienststelle kam das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizei Ingolstadt auf die Spur eines 40-jährigen aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Er stand im Verdacht Rauschgift zu bestellen um dann damit Handel zu treiben. Bei dem Vollzug eines Durchsuchungsbeschlusses konnten die Fahnder im Kleiderschrank der Wohnung des 40-jährigen rund 3 Kilogramm Amphetamin, 30 Gramm Marihuana aber auch ein Butterflymesser sicherstellen. Der Mann wurde daraufhin festgenommen.

Weitere Ermittlungen führten noch am selben Tag zu einem 32-jährigen Ingolstädter der im Verdacht steht als Mittäter ebenfalls an dem illegalen Handel beteiligt zu sein. Auch gegen ihn wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt Haftbefehl beantragt und durch das Amtsgericht Ingolstadt erlassen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare