Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Würzburg - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Sonntagabend zwischen den Gemeinden Mädelhofen und Roßbrunn (Landkreis Würzburg) fünf Menschen verletzt worden, drei davon schwer.

Der Unfallverursacher war nach Angaben der Polizei ein 20- Jähriger. Er war mit seinem Auto aus zunächst ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 8 in Richtung Würzburg auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen, in dem zwei Männer und zwei Frauen saßen.

Während die beiden 20 Jahre alten Fahrer leichte Verletzungen erlitten, wurden die anderen drei Insassen des entgegenkommenden Wagens schwer verletzt. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Beifahrerin aus dem total kaputten Auto befreien. Gegen den Unfallverursacher werde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, hieß es im Polizeibericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare