+

Vier Tote bei Flugzeug-Kollision - zwei Opfer aus Bayern

Wien - Beim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge in Österreich sind am Sonntag vier Menschen ums Leben gekommen, einer wurde schwer verletzt. Zwei Opfer stammen aus Bayern.

Eine Frau und ein Mann aus Bayern sowie zwei Österreicher sind beim Zusammenstoß zweier Kleinflugzeugen in Österreich ums Leben gekommen. Die Maschinen kollidierten am Sonntag beim Anflug auf den Flugplatz Zell am See, bestätigte die Polizei. Im einem Flugzeug starben ein Mann und eine Frau aus Österreich. Im zweiten saßen ein Pilot und eine Frau, beide aus Bayern. Die Frau kam ums Leben, der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht.

Bilder von der Unglücksstelle

Vier Tote bei Flugzeug-Kollision

“Beide Maschinen sind kurz vor dem Anflug auf die Landepiste mit den Spitzen der Tragflächen in Berührung gekommen“, sagte Polizeisprecher Michael Korber der dpa. Die motorisierten Kleinflugzeuge stürzten in eine Wiese. “Alle vier Menschen waren eingeklemmt, drei waren auf der Stelle tot“, sagte Korber.

Die genaue Herkunft der Opfer war vorerst unbekannt. Ein Sachverständiger soll die Ursache des Unglücks untersuchen, das bei gutem Flugwetter passierte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare