Feuerwehr im Einsatz

Drei Verletzte bei Küchenbrand in Würzburg

Bei einem Feuer in der Küche einer Würzburger Wohnung sind drei Menschen verletzt worden. Außerdem gab es einen Todesfall.

Würzburg – Zudem sei bei dem Küchenbrand Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Den Erkenntnissen zufolge war der Brand am Dienstag in der Küche ausgebrochen und hatte schnell starken Rauch verursacht.

Die 32 Jahre alte Wohnungsbesitzerin und ihr zehnjähriger Sohn sowie eine Nachbarin konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Mutter und Sohn wurden mit leichter Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt, die Nachbarin war beim Verlassen des Hauses gestürzt und hatte sich am Kopf verletzt. Nicht überlebt hat den Brand dagegen einer von drei Papageien, die zum Zeitpunkt des Feuers in der Küche waren.

dpa

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Ein Zebrastreifen dient Fußgängern zur Überquerung der Straße. Autos müssen warten. Das will ein 67-Jähriger nicht akzeptieren und rastet komplett aus. 
Autofahrer rastet an Zebrastreifen aus - mit bösen Folgen
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare